Skip to main content

Zillo 1996 / Nr. 12 - 1997 / 01


Sort Name
Zillo 1996 / Nr. 12 - 1997 / 01
Release Date
1996-12
Format
?
Status
Official
Languages
German
Dimensions (WxHxD)
?×?×? mm
Weight
? g
Page Count
105
Publishers
?

Works

NameLanguagesType
Carlos Peron und Peter Ehrlich - "Wie Tod und Teufel"GermanArticle
Shane MacGowan - Rock'n'Roll PaddyGermanArticle
Tarwater - Eine verkratzte Platte, über der ein Baßrollen einen So)n)g erzwingt, dem du nicht entziehen kannst.GermanArticle
Marilyn Manson - Zwischen Gut und BöseGermanArticle
Pyogenesis - Magie der MetamorphoseGermanArticle
Gallon Drunk - Im Gegensatz zu anderen hoffnungsvollen Talenten wie "Breed" haben "Gallon Drunk" nach drei Jahren den Weg zurück geschafft.GermanArticle
Marquee Moon - Wenn einem der stille und zurückhaltende Mann, der sich als Nigel D. vorstellt, gegenübersitzt, kann man sich kaum vorstellen, daß er bei Auftritten mit weit aufgerissenen Augen über die Bühne fegt.GermanArticle
Armageddon Dildos - Fast genau zehn Jahre ist es her, als sich Uwe Kanka und Dirk Krause in einem Kasseler Übungsraum zum erstenmal trafen.GermanArticle
Terminal Choice - Gegen Ende des letzten Jahres sorgte die Debüt-Maxi "Totes Fleisch" der Berliner Band für allerlei Aufsehen in der Dark-Elektro-Szene.GermanArticle
John Carpenter - "Snake Plissken is back!" - kündigten die Plakate zu "Escape from L.A." an, der Fortsetzung zu "Die Klapperschlange".GermanArticle
Industrial-Historie - Die Geschichte des Industrial, 4. und letzter TeilGermanArticle
Dorsetsfire - Lange ließen "Dorsetsfire" offen, wie es nach dem Szene-Hit "Herzschlag" weitergeht.GermanArticle
Leæther Strip - Die Liebe kommt. Die Liebe geht.GermanArticle
Tors Of Dartmoor - Nach über dreijähriger Pause melden sich die "Tors Of Dartmoor" mit neuem, dritten Album zurück.GermanArticle
Chandeen - Inspiriert von den traumwandlerischen Klängen solcher Gruppen wie Dead Can Dance, Enya oder Bel Canto hat die Frankfurter Wave-Pop-Formation "Chandeen" ihren eigenen Stil kontinuierlich ausgefeilt.GermanArticle
Crematory - "Crematory" und die unheilvolle Welt der metaphysischen Düsternis.GermanArticle
Dodgy - Nette Neo-HippiesGermanArticle
Dogstar - Doch mehr als nur Keanu Reeves?GermanArticle
Kula Shaker - Mit ihrem in vielerlei Hinsicht überraschenden Debütalbum, schlicht "K" betitelt, schafften es die vier Engländer innerhalb kürzester Zeit, europaweit vordere Chartplätze zu belegen.GermanArticle
Biografie - Ton Steine ScherbenGermanArticle
Oomph! - Blaue Flecken auf der SeeleGermanArticle
Empirion - Der sogenannte Empirion-Mix von The Prodigys "Firestarter" ist zur Zeit in aller Munde.GermanArticle
Psyche - Sänger Darin Huss hat die Höhen und Tiefen eines Musikerlebens zu spüren bekommen.GermanArticle
The Last Dance - West Covina, Kalifornien. "The Last Dance" sind weder regelmäßige Kirchgänger noch Wanderprediger oder Propheten.GermanArticle
The House Of Usher - Nein, sie sind keine Trendsetter und sie klinken sich auch nicht in das ein, was momentan en vogue ist.GermanArticle
Kiwi-Report Teil 3: Neuseelands Pop-UntergrundszeneGermanArticle
Secret Discovery - TourtagebuchGermanArticle
The Convent - Zwischen Cure und New Model Army verortete das Hamburger Stadtmagazin "Oxmox" neulich "Crashed Cars and Loveletters", das dritte Album der Wave-Rock-Band "The Convent".GermanArticle
Add Work

Related Collections


    Last Modified
    2020-09-27